Schlafbezogene Atmungsstörungen erkennen und therapieren: Prof. Dr. Mann aus Mainz

Diagnostik

Die Diagnostik der schlafbezogenen Atmungsstörungen (Schnarchen, Atempausen) erfolgt meist nach einem ambulanten Screening.  Wird eine weiterführende Diagnostik, etwa zur Abklärung von Ein- und Durchschlafstörungen notwendig, kann dies in unserem speziell ausgestatteten Schlaflabor erfolgen. Ziel aller diagnostischen Maßnahmen ist es, die richtige Therapie für den  Patienten zu bestimmen.

Therapie

Sollten konservative Maßnahmen oder eine Beatmungstherapie nicht zielführend sein, stehen als Alternative verschiedene operative Maßnahmen zur Verfügung.